13.05.01 07:17 Uhr
 144
 

Vorsicht vor "CompuServe Pro"-Tarif

Das Verbraucherzentrale in Sachsen rät von dem Tarif "CompuServe Pro" ab, weil die Hotline teuer sei und man nur durch einen nicht immer ganz nachzuvollziehenden Bankeinzug bezahlen kann.

Sie raten dann lieber zu dem 0,2Pf teureren "CompuServe Office"-Tarif, weil der über Telefonrechnug abgerechnet wird.


WebReporter: busch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Vorsicht, Tarif
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?