12.05.01 13:18 Uhr
 385
 

Flüssige Tierkadaver ins Meer geleitet

In England wurden durch die MKS-Seuche rund 3 Millionen Tiere getötet.
Nun ist man dabei, die teils flüssigen Tierkadaver in das irische Meer abzupumpen.

Diese Aktion kritisieren besonders Umweltschützer. Dagegen sagte das Landwirtschaftministerium das diese Tierabfälle vollkommen harmlos für Menschen seien.

Nun möchte man das Abpumpen flüssiger Tierkadaver in das Meer noch einige Wochen fortsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yakko
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Meer
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?