12.05.01 13:18 Uhr
 385
 

Flüssige Tierkadaver ins Meer geleitet

In England wurden durch die MKS-Seuche rund 3 Millionen Tiere getötet.
Nun ist man dabei, die teils flüssigen Tierkadaver in das irische Meer abzupumpen.

Diese Aktion kritisieren besonders Umweltschützer. Dagegen sagte das Landwirtschaftministerium das diese Tierabfälle vollkommen harmlos für Menschen seien.

Nun möchte man das Abpumpen flüssiger Tierkadaver in das Meer noch einige Wochen fortsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yakko
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Meer
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Northeim: Gefasster Islamist war zuvor ein Rechtsextremist
Donald Trump attackiert FBI: "Vollständig unfähig"
Erdogan stellt Volksbefragung über Einführung der Todesstrafe in Aussicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?