12.05.01 00:44 Uhr
 58
 

Kaffee soll doch gesund sein

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Kaffee vielleicht vor Parkinson schützt. Bei Tests an Mäusen wurde entdeckt, dass Kaffee den Botenstoff Dopamin anspricht. Kaffee verhindert das Absinken des Botenstoffes.

Es ist aber noch nicht ganz sicher, ob dieser Effekt beim Menschen genauso wirkt. 2 bis 3 Tassen sollten nach dieser Studie beim Menschen zur Vorbeugung ausreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guentherhab
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kaffee
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen
Umfrage: 44 Prozent der Australier geben an, sich absichtlich zu betrinken
Lieferengpässe bei wichtigstem Narkosemittel: Ambulante OPs drohen auszufallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?