11.05.01 21:43 Uhr
 14
 

Polizisten verärgert: Sie sollen 90 Millionen Schilling zahlen

In Österreich ist ein Rechtsstreit zwischen Finanzamt und Innenministerium entbrannt. Es geht darum, dass 28.000 Polizisten jetzt insgesamt 90 Millionen Schilling bezahlen sollen.

Das sind ungefähr 15.000 Schilling pro Polizist. Besonders hart ist, dass einige Polizisten das Geld selbst aufbringen müssen.

Diese Summe kam zustande, weil Gebühren wie zum Beispiel die Zuschläge bei Gefahren, nicht versteuert wurden. Dem Finanzamt fiel dies bei einer Prüfung auf. Die Polizisten sind jetzt sehr verärgert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, Polizist
Quelle: 194.96.205.40

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?