11.05.01 21:32 Uhr
 45
 

T-Online - kräftiges Minus bei Werbeeinnahmen

Um mehr als ein Drittel brach der Umsatz durch Werbebanner im ersten Quartal 2001 bei T-Online ein. Von den zuletzt 49 Millionen DM des Vorjahres blieben gerade noch 31,3 Millionen in diesem Jahr.

Hauptgrund ist die Konzernmutter selbst. Die Deutsche Telekom ist der Hauptkunde bei den Werbebannern. Da die massive Werbung für den T-DSL Anschluss deutlich zurückgefahren wurde, enstand jetzt für T-Online dieses riesige Werbeloch.

In Zukunft sollen Partnerschaften mit dem Springer Verlag und dem ZDF die Werbeumsätze wieder steigern, kündigte das Unternehmen an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, Minus
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?