11.05.01 19:29 Uhr
 405
 

11-jähriger flog aufgrund Waffenzeichnungen von der Schule

Bereits am Mittwoch führte man an der Grundschule von Oldsmar (Florida) einen 11-jährigen Jungen in Handschellen ab. Der Grund: Ein Lehrer fand selbstgemalte Bilder von Waffen.

Als Konsequenz dafür, dass der Schüler Zeichnungen, die keine wirklichen Waffen darstellten, anfertigte, wird er nun auf eine andere Schule versetzt.

Die Maßnahme, Kinder in Handschellen abzuführen, sei in diesen Fällen durchaus üblich. Schuldirektor David Smith: 'Wir müssen den Kindern einfach begreiflich machen, daß es gewisse Dinge gibt, die man nicht sagt oder zeichnet.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Waffe
Quelle: www.sptimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?