11.05.01 18:34 Uhr
 42
 

Hackerattacke: keiner wird verschont - erneut Website gecrackt

Jetzt traf es die 'Internet Engineering Taskforce' (IETF). Ein User bemerkte den seltsamen Schriftzug auf der Homepage der IETF. Dieser lautete:
'The Internet Engineering Taskforce Declares Steve Nash The Gayest Man on the Internet'.

Diese Art von Attacken von Hakern (Crackern) nennt man 'Defacement' und sind besonders jetzt gerne genommen, weil die USA und China sich mit solchen Hacks bekämpft haben.

Warum es Steve Nash traf und warum die IETF gehackt wurde ist unklar.
Zur Information:
Steve Nash ist ein berühmter Basketball- Spieler der USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Website
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?