11.05.01 17:12 Uhr
 8
 

PM: RTL-Übernahme durch Bertelsmann genehmigt

Die EU-Kommission in Brüssel hat denKontrollerwerb an Europas führender Fernseh- und Radiogruppe RTLGroup durch die Bertelsmann AG ohne Auflagen gebilligt. DerBertelsmann Vorstandsvorsitzende Thomas Middelhoff begrüßte dies amFreitag als wichtige Weichenstellung für mehr Wachstum und Erfolgseines Unternehmens.

'Wir verfügen nun über die nötigen Mehrheiten, um unserFernsehgeschäft kraftvoll voranzutreiben, und haben unsere Positionals Content Powerhouse bedeutend gestärkt', sagte Thomas Middelhoff.'Die RTL Group bietet exzellente Inhalte, zugkräftige Marken undZugang zu Millionen Zuschauern, Hörern und Internetnutzern in ganzEuropa. Mit der klaren Kontrolle des größten und erfolgreichstenRundfunkunternehmens Europas festigt Bertelsmann seine Position imZukunftsmarkt Fernsehen und eröffnet dem RTL-Management dieMöglichkeit, vielfältige Synergien mit den anderenUnternehmensbereichen von Bertelsmann auszuschöpfen.'

Bertelsmann erwirbt - wie berichtet - zusätzlich zu seinembestehenden Anteil von 37 Prozent einen rund 30-prozentigen Anteil ander RTL Group aus dem Besitz der Groupe Bruxelles Lambert (GBL). GBLerhält im Gegenzug 25,1 Prozent an der Bertelsmann AG, wobei 0,1Prozent der Anteile ohne Stimmrecht sind. Der Aktientausch wird nachder Genehmigung durch die EU-Behörden nunmehr zum 2. Juli 2001vollzogen. GBL hat das Recht, seine Bertelsmann-Aktien ab dem Jahr2005 an die Börse zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: RTL, Übernahme, Bertelsmann
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?