11.05.01 15:33 Uhr
 15
 

Erpresserischer Menschenraub - Wegen 50.000 DM Schulden

Das Opfer, ein 28-jähriger Mann aus Hamburg, wurde unter falschem Vorwand aus einem Lokal gelockt und von dort aus von mehreren Personen entführt. Die Hamburger Polizei erfuhr von der Sache und gab die Angelegenheit an die Kriminalpolizei weiter.

Im Rahmen der darauffolgenden Ermittlungen konnte das mutmaßliche Versteck identifiziert werden. Wenig später bekam das Mobile Einsatzkommando die Gelegenheit zuzugreifen, da mehrere Personen das Gebäude verließen.

Im Verlauf des Einsatzes konnten insgesamt 8 mutmaßliche Täter, im Alter von 19 bis 33, verhaftet werden. Drei Personen wurden bereits dem AG Hamburg überstellt. Das Opfer hatte mehrere Verletzungen im Gesicht und im Bein eine tiefe Stichwunde.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, DM, Schuld, Schulden
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?