11.05.01 12:43 Uhr
 47
 

Leben in Deutschland so teuer wie lange nicht mehr

Wie das statistische Bundesamt bereits letzten Freitag mitteilte sind die Verbraucherpreise auf ein Rekordhoch seit Februar 1994 angestiegen.
Indikator der Preisniveausteigerungen ist die Inflationsrate, die derzeit bei 2,9 % liegt.

Erstaunlich ist der Unterschied zwischen neuen und alten Bundesländern.
Stiegen die Preise in Westdeutschland zum April 2000 um lediglich 2,8 %, so belief sich die Steigerung im Osten um 3,2 %.

Als wesentliche Ursache wird die Preistentwicklung auf den Energiemärkten erachtet. Heizkosten stiegen um 11,6 % bei Öl und bis zu 28,6 % bei Fernwärme.

Auch die Benzinpreise haben seit letztem April um 10 % zugenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Delerium
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Leben
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?