11.05.01 10:49 Uhr
 21
 

Metallwerkzeuge werden ausgedruckt

Das 'ProMetal RTS-300' genannte Verfahren ermöglicht es, die Prototypen neuer Werkzeuge wie bei einem Tintenstrahldrucker einfach auszudrucken. Der Druckkopf besprüht eine dünne Schicht Edelstahlpulver mit einem Bindemittel.

Dann wird eine neue Schicht aufgetragen und der Drucker versprüht wieder sein Bindemittel. Im nächsten Arbeitsgang wird überschüssiges Metall weggeblasen und flüssige Bronze läuft zwischen die Stahlpartikel und das Bindemittel verdampft.

So kann der Herstellungsprozess von einigen Wochen auf ein paar Tage verkürzt werden.
Das Verfahren soll auf der 'uRapid'-Konferenz in Amsterdam vom 28. bis 30 Mai vorgestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Metal, Metall
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?