11.05.01 10:32 Uhr
 926
 

Schüler erschoss aus Versehen seinen Lehrer

In Florida steht ein 14-Jähriger vor Gericht, weil er seinem Englisch-Lehrer zwischen die Augen geschossen hatte.
Für diese Tat könnte Nathaniel Brazill lebenslänglich und ohne vorzeitige Haftentlassung ins Gefängnis kommen.


Brazill bezeichnet die Tat als Unfall, er hätte nicht im Sinne gehabt Barry Grunow zu erschiessen, er wäre aus Versehen an den Abzug gekommen.
Dieses Argument könnte eventuell das Haftmaß mindern.

Er wurde am letzten Schultag suspendiert und fuhr nach hause und kehrte mit einer Waffe zurück. Er wollte mit 2 Mädchen aus Grunows Klasse reden, aber der Lehrer liess sie nicht aus dem Unterricht heraus.


WebReporter: karlakolumna
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Lehrer, Versehen, Verse
Quelle: dailytelegraph.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?