11.05.01 10:32 Uhr
 926
 

Schüler erschoss aus Versehen seinen Lehrer

In Florida steht ein 14-Jähriger vor Gericht, weil er seinem Englisch-Lehrer zwischen die Augen geschossen hatte.
Für diese Tat könnte Nathaniel Brazill lebenslänglich und ohne vorzeitige Haftentlassung ins Gefängnis kommen.


Brazill bezeichnet die Tat als Unfall, er hätte nicht im Sinne gehabt Barry Grunow zu erschiessen, er wäre aus Versehen an den Abzug gekommen.
Dieses Argument könnte eventuell das Haftmaß mindern.

Er wurde am letzten Schultag suspendiert und fuhr nach hause und kehrte mit einer Waffe zurück. Er wollte mit 2 Mädchen aus Grunows Klasse reden, aber der Lehrer liess sie nicht aus dem Unterricht heraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: karlakolumna
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Lehrer, Versehen, Verse
Quelle: dailytelegraph.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Was ärgert Amerikaner, Briten und Franzosen am meisten an Deutschen?
Entenküken werden von Polizeibeamten von der A40 bei Bochum gerettet
Homosexuellen-Porno empört Ureinwohner mit Didgeridoo als Sex-Spielzeug



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an
Palermo: Mafia-Boss auf Fahrrad und offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?