11.05.01 09:45 Uhr
 422
 

Bürgermeister will nur Grundschüler zulassen, die Deutsch können

Immerhin 25% der Schulanfänger haben erhebliche Probleme mit der deutschen Sprache. 'Das darf nicht sein. Die Grundschule ist nicht dazu da, den Kindern Deutsch beizubringen,' so Bürgermeister Klaus Bechtel aus Herten.

Bereits bei der Anmeldung einer Geburt beim Standesamt soll darauf hingewiesen werden, dass für Eltern die Pflicht besteht, den Kindern die deutsche Sprache beizubringen. Die Einführung von Sprachtests soll Defizite aufzeigen.

Der erste erfolgt mit 3 Jahren und der zweite vor der Einschulung. Falls Defizite bestehen, müssen die Kinder spezielle Kindergärten besuchen, um entsprechend gefördert zu werden. Wer dann immer noch nicht fit ist, muss in eine Sonderschule.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Bürger, Grund, Bürgermeister
Quelle: www.waz.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?