11.05.01 09:11 Uhr
 284
 

Anhalten auf dem Beschleunigungsstreifen: Wer halten will haftet

Wenn ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen einer Autobahn anhält, so macht er sich damit haftbar. Ein solches unerlaubtes Anhalten entspricht einem Verkehrsverstoß.

Dieses entschied das Oberlandesgericht in Frankfurt in einem Urteil. In dem konkreten Fall ging es darum, dass eine Autofahrerin auf dem Beschleunigungsstreifen stoppte, da sie die Orientierung verloren hatte.

Ein LKW-Fahrer fuhr darauf hin auf das stehende Fahrzeug auf. Der Fahrerin wurde aufgrund ihres nicht verkehrsbedingten Anhaltens eine Mitschuld zugeschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Beschleunigung
Quelle: www.autouniversum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Autopilot-Unfall: Fahrer bekommt Mitschuld
Studie: Selbstfahrende Autos werden erst ab 2040 alltäglich
Bayern: Horst Seehofer gegen Diesel-Fahrverbote



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?