10.05.01 23:38 Uhr
 99
 

Plötzliches Massenaussterben vor 200 Mill. Jahren: doch ein Asteroid?

Das Massenaussterben vor 200 Millionen Jahren, das den Dinosauriern die Bühne bis ihrem Aussterben frei gemacht hatte, ist plötzlich geschehen, wie Wissenschaftler jetzt nachweisen konnten.

Zwischen 50 und 80% aller Tierarten sind innerhalb von höchstens 10.000 Jahren von der Erde verschwunden. Die Wissenschaftler hatten zum Nachweis Fossilien von Meeresplankton untersucht. Säugetiere verschwanden, während Dinosaurier überlebten.

Dadurch wird die Vermutung bestärkt, dass ein Asteroid zu dieser Katastrophe geführt hat, ebenso wie ein solcher vor 65 Millionen Jahren das Aussterben der Dinosaurier verursacht hat. Dieses Mal brach die Zeit der Säugetiere an.


WebReporter: laurinr
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Masse, Asteroid
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai
Psychologie: Wer abends eine To-Do-Liste erstellt, schläft besser
Studie: Hunde können auch menschliche DNA erschnüffeln



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?