10.05.01 22:36 Uhr
 26
 

Erst Posten,dann Geld. USA stellt Forderung an die UNO

Die USA haben beschlossen, 244 Mio. Dollar, die der UNO zu zahlen sind, einzufrieren, wenn sie nicht wieder in die UN-Menschenrechtskommission aufgenommen werden.

Die UNO hatte vorher bestimmt, dass in diesem Jahr Schweden, Österreich und Frankreich die westlichen Länder dort vertreten sollten. Die USA wollen das Geld erst zahlen, wenn sie auch wieder in das Gremium aufgenommen werden.

Allerdings erklärten die USA sich schon bereit, 582 Mio. Dollar an die UNO zu zahlen. Diese sollen Länder unterstützen, die Truppen bei Friedenseinsätzen abstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Geld, Forderung, UNO, Posten
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland
Bundesinnenministerium: Keine Stimmzettel-Selfies in Wahlkabinen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?