10.05.01 20:21 Uhr
 7
 

Kritik an der Zinsentscheidung der EZB

Nach der überraschenden Zinssenkung der Europäischen Zentralbank äußern Analysten verstärkt Kritik. Duisenberg begründete die Zinssenkung mit neuen Zahlen beim Geldmengenindikator M3. Bei der Kontrolle der statistischen Daten waren Fehler aufgefallen

Diese Verzerrungen der Ausgewiesenen Geldmenge seien der Hauptgrund für die Senkung. Für die Analysten kam der Zinsschritt völlig unerwartet und vor allem die Begründung sorgt für Unruhe.

Wenn die Geldmengendaten falsch waren, liegt es auf der Hand auch von verkehrter Geldpolitik auszugehen, so ein Kritiker von Goldmann-Sachs.
Von 50 Analysten hatte nur einer mit einem Zinsschritt gerechnet.


WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kritik, EZB, Zins
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?