10.05.01 19:43 Uhr
 33
 

SSV Ulm stellt traurigen Bumerang-Rekord auf

Der SSV Ulm 1846 hat einen neuen Rekord aufgestellt. Keine Mannschaft konnte bisher einen derartige Bumerang-Effekt erzielen.

Die Spatzen schafften es, von der Regionalliga in die zweite Liga und von dort aus direkt in die Bundesliga aufzusteigen. Von dort aus wurden sie dann in die zweite Liga und am Mittwoch dann auch in die Regionalliga zurückgeschickt.

Nun wird Ulm seine Leistungsträger verlieren. Rösler wechselt zu 1860, Unsöld nach Fürth, Kevric zu Trier, van de Haar und Hilfiker vermutlich zum FC St. Pauli und Da Silva eventuell zum KSC.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Godzilla666
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rekord, Ulm, SSV Ulm
Quelle: www.sportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/SSV Ulm 1846: Thomas Rathgeber und Tino Bradara verpflichtet
Fußball: Der FC Augsburg spielt gegen den SSV Ulm nur 3:3
Fußball/Bundesliga: 1. FC Nürnberg gewinnt gegen den SSV Ulm



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/SSV Ulm 1846: Thomas Rathgeber und Tino Bradara verpflichtet
Fußball: Der FC Augsburg spielt gegen den SSV Ulm nur 3:3
Fußball/Bundesliga: 1. FC Nürnberg gewinnt gegen den SSV Ulm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?