10.05.01 19:17 Uhr
 159
 

China geht mit strengen Strafen gegen "gewalttätige" Kunst vor

Schwere Strafen drohen Künstlern in China. Vor allem Avantgarde Künstler, die mit erotischen oder anderen provozierenden Mitteln arbeiten, können zu 3 Jahren Haft verurteilt werden.

In schweren Fällen drohen einzelnen Künstlern sogar 10 Jahre Haft. Für die chinesischen Behörden ist diese Kunst ein Verbrechen. Die Künstler zerstören die staatliche Ordnung und gefährden damit die geistige Gesundheit der Bevölkerung.

Auch Video und Fotokünstler werden auf diese Art zensiert und bestraft.


WebReporter: ka789
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Kunst, Strafe
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Uno-Rede: Donald Trump droht Nordkorea "völlig zu zerstören"
Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Erste Uno-Rede: Donald Trump droht Nordkorea "völlig zu zerstören"
Über 220 Tote: Verheerendes Erdbeben verwüstet Mexiko-Stadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?