10.05.01 19:15 Uhr
 11
 

Keine Ausreden für die deutsche Wirtschaft - Sammelklagen abgewiesen

Die Bundesrichterin Shirley Wohl Kram hat den Weg zur Zahlung von Entschädigungen für ehemalige Zwangsarbeiter freigemacht. Die deutsche Wirtschaft weigerte sich bisher aufgrund von Sammelklagen mit der Auszahlung zu beginnen.

Nach dem Stiftungsgesetz kann der Bundestag nun die Rechtssicherheit für deutsche Firmen in den USA attestieren und mit der Auszahlung der je zur Hälfte von der Wirtschaft und dem Bund gestifteten Gelder beginnen.

Nach der Abweisung durch Richterin Kram werden weitere Ausreden wohl nicht mehr akzeptiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Wirtschaft, Ausrede
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?