10.05.01 18:40 Uhr
 115
 

Hanfbratwürste - Grillmeister vor Gericht

Ein kurioser Prozess begann heute in der Schweiz. Angeklagt wurde der Grillmeister eines Züricher In-Lokals, weil er 1999 Hanfbratwürste verkaufte. Der Wirt hatte die Würste damals zu Werbezwecken angeboten.

Ein Gast wurde nach dem Verzehr der Würste mit einer Lebensmittelvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Bei einer chemischen Analyse stellte sich heraus, dass der THC-Gehalt um das 70- 85-fache überstiegen wurde.

Beim Prozess beschuldigte der Angeklagt die Metzgerei, die die Bratwürste hergestellt hatte. Ein Urteil wurde noch nicht verkündet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: triangel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gericht, Grill
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nassfutter-Test: Katzen würden billig kaufen
Italiener protestieren gegen ersten "Pizza Hut" in ihrem Land
"Begehrtester Junggeselle der Welt": Seltener Nashornbulle bekommt Tinder-Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?