10.05.01 17:52 Uhr
 17
 

Fahrer gestürzt - Weltrekordversuch im Speedskiing abgesagt

In Lech am Arlberg sollte die 250 km/h-Marke fallen. Drei wagemutige Skifahrer hatten sich in Österreich zusammengefunden, um den Weltrekord im Speedskiing zu brechen.

Ein schwerer Sturz vom derzeitigen Weltrekordhalter (248,104 km/h) Harry Egger beendete die Rekordjagd. Bei einer Geschwindigkeit von 150 km/h war der Österreicher im Auslauf der Strecke gestürzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Obwohl die Verletzungen nicht schlimm waren und er das Krankenhaus verlassen konnte, verzichteten seine Mitstreiter auf den Rekordversuch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fahrer, Weltrekord
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Fußball: Werder Bremen verpflichtet tschechischen Nationaltorhüter Jiri Pavlenka
Arturo Vidal vor Confed-Cup-Halbfinale: "Ronaldo existiert für mich nicht"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?