10.05.01 17:42 Uhr
 110
 

Provider verkauft viele seiner Kunden, dem Rest wird gekündigt

Der österreichische Internet Anbieter YLine verkaufte 25.000 seiner Kunden an Jet2Web. Den restlichen Flatrate-Kunden wird jetzt per E-Mail gekündigt.

Wer jedoch bei YLine anruft, bekommt nur zu hören, dass er ausserhalb der Geschäftszeiten anruft.

Jet2Web übernimmt jetzt die Kunden des Providers und bietet dabei interessante Tarife.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kunde, Provider
Quelle: www.e-media.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?