10.05.01 14:43 Uhr
 85
 

Auch Politiker gegen Verschiebung von "ran" ins Nachtprogramm

Kürzlich sorgte eine Meldung für Aufsehen, in der die Kirch Gruppe ankündigte, die frei empfangbare Bundesliga Zusammenfassung 'ran' von 18.30 Uhr auf 20 oder gar 22 Uhr zu verlegen.

Jetzt sind auch die Politiker auf das Problem aufmerksam geworden und kämpfen um die frei empfangbare Bundesliga: Julius Beucher, der Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag, hat sich gegen die Verschiebung ausgesprochen.

Er meinte zu den Diskussionen, die Liga und die Kirch-Gruppe würden Monopoly spielen. Es zeige sich der negative Einfluss von Verwertungsketten.


WebReporter: winni2001
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Politiker, Nacht, Verschiebung
Quelle: www.textintern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"
Bundesverfassungsgericht stellt Berechnungsgrundlage der Grundsteuer in Frage



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?