10.05.01 12:03 Uhr
 159
 

Seltenes Picasso Gemälde findet keinen Käufer

Das Auktionshaus Christie bot ein seltenes Gemälde Picassos an. Es ist das Portrait seiner ersten Frau Olga Picasso aus dem Jahr 1923.

Doch der geforderte Preis von 21 Mio. Englischen Pfund wurde nicht erreicht.

Das höchste Gebot lag bei 'nur' 17 Mio.Pfund. Das Auktionshaus rechnete mit einem hohen Gewinn, da ein Matisse Gemälde zuvor für die Rekordsumme von fast 4 Mio. Pfund verkauft wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: smilke
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gemälde, Käufer, Pablo Picasso
Quelle: www.thisislondon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?