10.05.01 09:50 Uhr
 5
 

Iranische Regierung schließt ein weiteres Mal liberale Zeitung

Am Mittwoch wurde von den iranischen Behörden eine weitere Zeitung verboten. Nach nur 5 Tagen wurde die 'Nowsazi', was soviel wie Erneuerung heißt, geschlossen. Die Publikation trat für Reformen im Iran ein.

In der Begründung des zuständingen Gerichts hieß es, die Zeitung sei nicht in der Publizierung kompetent genug. Den Verleger trifft es dabei sehr hart, denn es ist nicht die erste seiner Zeitungen, die dicht gemacht wurde.

Insgesamt sind auf diese Weise schon 40 Publikationen mundtot gemacht worden, interessanterweise fast ausschließlich reformfreundliche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xaver
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Zeitung
Quelle: www.nandotimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?