10.05.01 09:50 Uhr
 5
 

Iranische Regierung schließt ein weiteres Mal liberale Zeitung

Am Mittwoch wurde von den iranischen Behörden eine weitere Zeitung verboten. Nach nur 5 Tagen wurde die 'Nowsazi', was soviel wie Erneuerung heißt, geschlossen. Die Publikation trat für Reformen im Iran ein.

In der Begründung des zuständingen Gerichts hieß es, die Zeitung sei nicht in der Publizierung kompetent genug. Den Verleger trifft es dabei sehr hart, denn es ist nicht die erste seiner Zeitungen, die dicht gemacht wurde.

Insgesamt sind auf diese Weise schon 40 Publikationen mundtot gemacht worden, interessanterweise fast ausschließlich reformfreundliche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xaver
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Zeitung
Quelle: www.nandotimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beraterin des US-Präsidenten, Ivanka Trump: "Ich halte mich raus aus Politik"
Ungarn: Viktor Orbán würdigt Hitler-Verbündeten als "Ausnahmestaatsmann"
London: Erstmals steht Frau an der Spitze der königlichen Leibwache



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?