09.05.01 21:56 Uhr
 61
 

Nach 1000 Websites: Chinesische Hacker erklären Waffenstillstand

1000 amerikanische Websites wollen die chinesischen Hacker entstellt haben. Damit haben sie, so die Honker Union of China, ihr Ziel erreicht.

Nach einer Mitteilung der Hackergruppe hätten jetzt alle weiteren Angriffe nichts mehr mit ihnen zu tun. Nachdem amerikanische Hacker viele chinesische Websites entstellt hatten, hatte die Hackergruppe zur Rache aufgerufen.

Aus dem 'Wettkampf' der amerikanischen und chinesischen Hacker hatten die Medien dann einen 'Cyberwar' gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: laurinr
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Waffe, Website
Quelle: www.techweb.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?