09.05.01 21:13 Uhr
 414
 

Kraftfahrzeuggewerbe warnt vor neuem Trick bei Gebrauchtwagenanzeigen

Ein Experte vom Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe, Helmut Blümer, weist auf eine neue Masche hin, mit der bei Gebraucht-wagenanzeigen betrogen wird. Betrogen wird allerdings in diesem Fall derjenige, der die Anzeige aufgibt.

In letzter Zeit kommt es öfters vor, dass gerade Autoverkäufer, die eine Handy-Nummer unter ihrer Anzeige angegeben haben, per SMS mitgeteilt bekommen, man wolle ihr Auto kaufen und es wird ein Anruf erbeten.

Der Haken an der Sache ist, dass der Verkaufswillige auf diese Weise zu einer 0190er Nummer gelockt wird, um dort möglichst lange hingehalten zu werden. Insbesondere im Frankfurt Raum sind bereits viele solcher Fälle bekannt geworden.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Trick, Kraft, Gebrauchtwagen, Gebrauch, Gebraucht
Quelle: www.autouniversum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)
Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?