09.05.01 18:54 Uhr
 193
 

Der größte Pornositeschwindel eines Pärchens - Überraschende Strafe

Die beiden Täter, ein Pärchen aus Großbritannien, hatten auf verschiedenen Porno-Sites eine Software zum Download angeboten, mit der die Nutzung der Sites 'anonymisiert' und vor allem kostenlos möglich werden sollte.

Die Software diente dazu, die bestehende Online-Verbindung zu unterbrechen. Stattdessen baute sie eine Verbindung zu einem Rechner in London auf. Insgesamt sollen knapp 70.000 US-Haushalte von diesem Treiben betroffen sein.

Der Schaden soll in die Millionenhöhe gehen. Da die beiden kein Interesse an einer Teilnahme an dem Verfahren hatten, wurde die Verhandlung ohne sie geführt und das Gericht stellte ohne Festlegung einer Strafe ihre Schuld fest.


WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Porno, Strafe, Pärchen
Quelle: www.nypost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg
Zahl der Salafisten steigt in Deutschland auf Allzeithoch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?