09.05.01 17:24 Uhr
 55
 

Neuer VBS-Virus – Längst nicht so gefährlich wie ILOVEYOU

Raimund Genes, Geschäftsführer des Antivirensoftware-Herstellers Trend Micro, sagte heute morgen nach der schnellen Verbreitung des VBS-Virus 'VBS_Homepage', er sei erstaunt, dass sich immer noch so viele Nutzer mit VBS_Homepage infizieren.

Der neue Virus ist längst nicht so gefährlich wie der 'ILOVEYOU'-Virus. Im Gegensatz zu 'ILOVEYOU' löscht 'VBS_Homepage' keine Daten, sondern öffnet nach seiner Aktivierung 'nur' Pornosites.

Mails mit dem Betreff 'Homepage' und dem Anhang 'Homepage.html.VBS' sollten nicht geöffnet, sondern sofort gelöscht werden.


WebReporter: Peter Thomassen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Gefahr, Virus
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus
Erotikmodel Micaela Schäfer behauptet, Steven Seagal habe sie sexuell belästigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?