09.05.01 11:57 Uhr
 2.171
 

Zu wenige Fussball-Fans zahlen für Premiere, jetzt wird "ran" verschoben

Beim letzten Derby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund gab es zwar mit 80.000 zahlenden Premiere-Zusehern einen neuen Rekord, allerdings sind die damit verbundenen Einnahmen weit unter den Plänen von Leo Kirch.

12 Mark kostet ein Live-Fussballspiel auf Premiere extra, allerdings sind zu wenige bereit, den Betrag zu bezahlen.

Jetzt sollen die Übertragungen im Free-TV noch weiter verzögert werden, damit die Bereitschaft zu zahlen steigt. Statt um 18.30 sollen die Nicht-Premiere-Fussballfans erst um 20 oder gar 22 Uhr mit bewegten Bildern bei 'ran' beglückt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Premier, Premiere
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Firmen geben sich bei Versteigerung von Windparks als Bürgergesellschaften aus
In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea will Auslieferung und Hinrichtung von Südkoreas Ex-Präsidentin
Offene Rechnungen: China stoppt Benzin- und Diesellieferungen nach Nordkorea
Bundesverfassungsgericht: G20-Protestcamp wird unter Auflagen erlaubt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?