08.05.01 23:04 Uhr
 206
 

Greueltaten - Schulbuch sorgt für schwere Krise zwischen Japan & Korea

Ein Schulbuch sorgt derzeit für eine schwere Krise in den Beziehungen von Japan und Korea. Ein gemeinsam geplantes Manöver wurde schon abgesagt. Grund dafür sind Passagen, die sich mit der japanischen Besetzung und den Greueltaten beschäftigen.

Korea wirft Japan vor, diese zu vertuschen. Es wurde gefordert, dass 35 kontroverse Stellen nachbearbeitet werden und der geschichtliche Aspekt der Zeit von 1910 bis 1945 ins richtige Licht gerückt wird.

Die Japaner weigern sich allerdings bisher. Man sehe keine Veranlassung zu einer Korrektur, außer es handelt sich um eindeutige Fehler. Man sehe es so, dass beide Völker eben unterschiedliche Auffassungen von den geschichtlichen Ereignissen haben.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Krise, Buch, Korea
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?