08.05.01 22:37 Uhr
 428
 

Belügt McDonalds Vegetarier seit 10 Jahren ? Hindu-Proteste in Indien

Nachdem ein amerikanischer Anwalt McDonalds verklagt hat, bekommt die Firma jetzt auch in Indien Probleme. Hintergrund ist die Tatsache, dass verkauften Pommes tierische Fette beigemischt worden sein sollen.

In Indien ist diese Tatsache besonders brisant. Da für 85 % aller Inder Kühe heilige Tiere sind, erregt es die Gemüter, dass auch Essenzen aus toten Kühen in den Pommes enthalten sein könnten. McDonalds dementiert dies jedoch.

Die Mitglieder einer nationalistischen Hindu-Partei lassen sich allerdings nicht beirren und fordern schon die Schliessung einer McDonalds-Fabrik. Eigentlich hatte McDonalds die Produktion schon vor 10 Jahren auf pflanzliche Fette umgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Protest, Indien, Vegetarier, Hindu
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?