08.05.01 22:37 Uhr
 428
 

Belügt McDonalds Vegetarier seit 10 Jahren ? Hindu-Proteste in Indien

Nachdem ein amerikanischer Anwalt McDonalds verklagt hat, bekommt die Firma jetzt auch in Indien Probleme. Hintergrund ist die Tatsache, dass verkauften Pommes tierische Fette beigemischt worden sein sollen.

In Indien ist diese Tatsache besonders brisant. Da für 85 % aller Inder Kühe heilige Tiere sind, erregt es die Gemüter, dass auch Essenzen aus toten Kühen in den Pommes enthalten sein könnten. McDonalds dementiert dies jedoch.

Die Mitglieder einer nationalistischen Hindu-Partei lassen sich allerdings nicht beirren und fordern schon die Schliessung einer McDonalds-Fabrik. Eigentlich hatte McDonalds die Produktion schon vor 10 Jahren auf pflanzliche Fette umgestellt.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Protest, Indien, Vegetarier, Hindu
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?