08.05.01 19:54 Uhr
 97
 

Direktorin verbrennt Hamster in der großen Pause auf dem Schulhof

In Teheran hat eine Direktorin in der Schulpause einen Hamster vor den Augen der Kinder verbrannt.

Das Tier gehörte einem Schüler der den Hamster von einer Lehrerin geschenkt bekommen hatte.
Die Direktorin hatte jedoch andere Vorstellungen von Nagern in ihrer Schule und beseitigte ihn kurzerhand.

Die Aktion rief die Tierschützer auf den Plan, die anregten, Lehrer in Zukunft einem phsychologischen Test zu unterziehen, bevor sie auf die Kinder losgelassen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gitta
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Pause, Direktor, Hamster
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?