08.05.01 19:56 Uhr
 25
 

"Gesunde" Infektionen helfen bei Krebs

Amerikanische Forscher haben jetzt festgestellt, daß Tumor-Zellen auch bei einem fehlerhaften Immunsystem ihr gefährliches Wachstum verlieren können. Es sind schwere Infektionen, die die Blutversorgung des Tumors stören und das Wachstum behindern.

Bislang ging man davon aus, daß die Infektion das Immunsystem ankurbelt und so der Tumor mitbekämpft wird. Aber Tierversuche mit Mäusen, die schwere Schäden am Immunsystem hatten, ergaben, daß auch dort die Wachstumshemmung auftrat.

Die Wissenschaftler stehen vor einem Rätsel, hoffen aber, mit dieser Erkenntnis neue Behandlungsmethoden mit sogenannten Angiogenese-Inhibitoren (Hemmstoffen) entwickeln zu können. Es könnten unbekannte, als auch spezielle Kombinationen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Infektion, Infekt
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
G7-Gipfel: Donald Trump ignoriert Rede des italienischen Gastgebers


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?