08.05.01 18:32 Uhr
 18
 

Hoeneß stellt sich auf die Seite von Vogts

Bayern Manager Uli Hoeneß hat sich zur Kritik an Leverkusen-Coach Vogts geäußert: „Es kann nicht sein, dass einer, der Zweiter, Dritter oder Vierter ist, so durchs Dorf getrieben wird. Da ist auch keine Schadenfreude angebracht', meinte er.

Die derzeitige Situation beim 1.FC Kaiserslautern kann Hoeneß ebenfalls nicht verstehen: „Da gewinnt Andy Brehme zehn Spiele und wird als Guter gefeiert und dann wird er hingestellt, als ob er gar nichts könnte', so der Manager.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: El-capitan
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Seite, Uli Hoeneß
Quelle: www.sportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Matthias Sammer kritisiert Uli Hoeneß - "Froh von Bayern weg zu sein"
Lust am Zocken in Gefängnis verloren: Uli Hoeneß möchte nicht mehr spekulieren
Fußball: Uli Hoeneß fordert, dass in FC-Bayern-Kabine Deutsch gesprochen wird



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Matthias Sammer kritisiert Uli Hoeneß - "Froh von Bayern weg zu sein"
Lust am Zocken in Gefängnis verloren: Uli Hoeneß möchte nicht mehr spekulieren
Fußball: Uli Hoeneß fordert, dass in FC-Bayern-Kabine Deutsch gesprochen wird


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?