08.05.01 18:16 Uhr
 120
 

US-Presse hat ausgezählt: Das endgültige Wahlergebnis steht fest

Die bedeutendsten US-Pressevertreter haben in eigener Initiative eine Nachauszählung der umstrittenen Wahlzettel veranlasst. Das Unterfangen, das eine Million US-Dollar kostete, soll brisante Ergebnisse ans Licht gebracht haben.

CNN, AP, die New York Post, die Herald Tribune und viele andere US-Zeitungen haben ersteinmal beschlossen, nicht über ihre Auszählungsergebnisse zu schreiben.
Zu einem festgelegten Zeitpunkt - bislang geheim! - wird die neue Auszählung publiziert.

Es heisst, dass die Resultate 'Konflikte verursachen' könnten. Mit den Daten wird deshalb sehr sensibel umgegangen werden müssen. Alle Medien wollen dies zum selben Zeitpunkt tun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: silversurfidreamteam
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Presse, Wahlergebnis
Quelle: www.thema1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht-genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spielzeit für Resident Evil 7 bekannt
"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin
Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?