08.05.01 17:50 Uhr
 29
 

Nahrungsmittel aus dem Atomlabor

Trotz des Misstrauens der Verbraucher gegenüber genveränderten Lebensmitteln ist den meisten nicht bewusst, dass sie täglich Nahrung verzehren, die im Atomreaktor bestrahlt wurde.

Wie einem Bericht der FAZ zu entnehmen ist, sind viele der heute angebotenen Lebensmittel und Zierpflanzen durch bestrahlte Mutationen entstanden.

Dabei werden im Gegensatz zur Genbehandlung nicht Gene ersetzt, sondern durch bestrahlen das Erbmaterial verändert und die Anzahl der Mutationen erhöht um Sorten mit höheren Erträgen bzw. anderen Eigenschaften zu gewinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: realsky
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nahrung, Nahrungsmittel
Quelle: www.frankfurter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gefeuerte Professoren unterrichten nun auf der Straße weiter
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mexikanischer Trainer geht auf den Platz und foult Spieler
War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?