08.05.01 16:27 Uhr
 82
 

Amerikaner machen das Web-Radio kaputt

Ein weiteres Opfer der amerikanischen Rechtssprechung werden jetzt die Radiosender. Immer mehr Stationen beenden ihre Web-Präsenz aufgrund der unübersichtlichen Rechtslage.

Den Streit um Lizenzen, Gebühren, Namensrechte und Copyrights haben immer mehr Sender satt und ziehen sich zurück.

Amerikanische Gerichte haben schon vor 2 Jahren beschlossen das für im Internet ausgestrahlte Musiktitel Extra-Lizenzgebühren erhoben werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Amerika, Web, Radio, Amerikaner
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?