08.05.01 15:23 Uhr
 504
 

Der wohl beste Filter von Napster - der Name des Liedes ist egal

Napster wurde angezeigt, weil es nicht verhindert haben soll, dass urheberrechtlich geschützte Dateien per Internet getauscht werden. Seit dem muss Napster Filter einsetzen, die dies verhindern sollen.

Der Erfolg dieser Filter ist bisher nicht so erfolgreich gewesen, wie gehofft. Doch jetzt gibt es einen weiteren, der das ändern könnte. Er erkennt die Dateien am Klang. So kann ein Lied ruhig umbenannt worden sein, es wird trotzdem erkannt.

Seitdem die Filter eingesetzt werden, gingen die Userzahlen um 41 Prozent zurück. Mittlerweile wurden nur noch ca. 1,5 Milliarden Songs im April getauscht. Zwei Monate zuvor waren es noch 2,8 Milliarden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Name, Filter
Quelle: www.e-media.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?