08.05.01 15:23 Uhr
 504
 

Der wohl beste Filter von Napster - der Name des Liedes ist egal

Napster wurde angezeigt, weil es nicht verhindert haben soll, dass urheberrechtlich geschützte Dateien per Internet getauscht werden. Seit dem muss Napster Filter einsetzen, die dies verhindern sollen.

Der Erfolg dieser Filter ist bisher nicht so erfolgreich gewesen, wie gehofft. Doch jetzt gibt es einen weiteren, der das ändern könnte. Er erkennt die Dateien am Klang. So kann ein Lied ruhig umbenannt worden sein, es wird trotzdem erkannt.

Seitdem die Filter eingesetzt werden, gingen die Userzahlen um 41 Prozent zurück. Mittlerweile wurden nur noch ca. 1,5 Milliarden Songs im April getauscht. Zwei Monate zuvor waren es noch 2,8 Milliarden.


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Name, Filter
Quelle: www.e-media.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?