08.05.01 14:37 Uhr
 19
 

Fotografie als Kunstform zunehmend annerkannt - die Preise steigen

Fotografie ist im Moment das an stärksten wachsende Segment des Kunstmarktes. Steigende Preisentwicklungen sind die Folge.

Immer mehr Museen richten in diesem Bereich neue Sammlungen ein, ein weiterer Beleg für die zunehmende Anerkennung.

Kleine Formate beginnen bei 500 Euro, große bei 10.000 Euro, nach oben sind keine Grenzen gesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Kunst, Fotograf, Fotografie
Quelle: www.faz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?