08.05.01 12:55 Uhr
 20
 

MDR-Literaturpreis 2001 vergeben

Weit über 800 Autoren aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen hatten sich um die Auszeichnung für unveröffentlichte Kurzgeschichten bemüht.

Den mit 5.000 DM dotierten Preis holte sich der 25-jährige Student Clemens Meyer mit seiner Geschichte 'Kinderspiele'. Meyer studiert Literatur in Leipzig und wurde von der Jury hochgelobt. Die Geschichte erzählt von einer 'kaputten' Kindheit.

Ein Sprecher teilte mit, es sei eine Geschichte, die 'schonungslos offen den Zeitgeist widerspiegelt in ihrer unverbrauchten, ruppigen Sprache'. Der Verlag Faber & Faber wird die besten 12 Geschichten im Frühjahr 2002 veröffentlichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: 2001, Liter, Literatur, Literat, Literaturpreis, MDR
Quelle: www.chart-radio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?