08.05.01 00:42 Uhr
 24
 

Warum Kinderfüße sehr häufig in zu kleinen Schuhen stecken

Kinderschuhe sind teilweise um bis zu drei Nummern zu klein, ohne dass die Kinder klagen. Insgesamt wurden bei über der Hälfte aller Kinder festgestellt, dass die Schuhe zu klein sind.

Kinder bemerken kaum, dass ihr Fuß in einem viel zu kleinen Schuh steckt, da Kinderfüße noch sehr weich und verformbar sind. Außerdem sind die Nerven noch nicht so gut entwickelt, dass der Druckschmerz sicher weitergeleitet wird.

Abhilfe schafft hier nur genaue Kontrolle bzw. Messen der Füße. Kinder sollten so oft es möglich ist, barfuß laufen.

Die möglichen Spätfolgen durch die zu kleinen Schuhe sind: Durchblutungsstörungen, Schmerzen in den Gelenken, Muskelverkürzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quipu
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schuh
Quelle: www.familie.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?