07.05.01 23:20 Uhr
 88
 

Arbeitsplätze durch Prostitution

Bundesfrauenministerin Christine Bergmann will jetzt die Prostitution als einen ganz normalen Beruf machen.
So könnten auch neue Arbeitsplätze geschaffen werden.


Aber es fehlt noch die Berücksichtigung der Ausländer, denn in diesem Beruf sind mehr als die Hälfte Ausländer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MediTrust
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsplatz, Prostitution
Quelle: news.haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Begnadigung durch Barack Obama: Whistleblowerin Chelsea Manning kommt frei
Liegen Beweise für Staatsverrat des ehem. ukr. Präs. Janukovich bei UN vor?
Brexit: Britisches Parlament wird über EU-Verhandlungsergebnis abstimmen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexuelle Belästigung: Kandidatin aus TV-Show Donald Trumps klagt diesen an
Cancun: Vier Tote wegen Schießerei
Begnadigung durch Barack Obama: Whistleblowerin Chelsea Manning kommt frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?