07.05.01 23:20 Uhr
 88
 

Arbeitsplätze durch Prostitution

Bundesfrauenministerin Christine Bergmann will jetzt die Prostitution als einen ganz normalen Beruf machen.
So könnten auch neue Arbeitsplätze geschaffen werden.


Aber es fehlt noch die Berücksichtigung der Ausländer, denn in diesem Beruf sind mehr als die Hälfte Ausländer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MediTrust
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsplatz, Prostitution
Quelle: news.haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?