07.05.01 23:20 Uhr
 88
 

Arbeitsplätze durch Prostitution

Bundesfrauenministerin Christine Bergmann will jetzt die Prostitution als einen ganz normalen Beruf machen.
So könnten auch neue Arbeitsplätze geschaffen werden.


Aber es fehlt noch die Berücksichtigung der Ausländer, denn in diesem Beruf sind mehr als die Hälfte Ausländer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MediTrust
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsplatz, Prostitution
Quelle: news.haz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"
NATO-Gipfel: Merkel droht Türkei mit Incirlik-Abzug



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag
Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?