07.05.01 22:56 Uhr
 30
 

Kampfhund springt durch Fenster in Polizeistreife

Ein Pitbull hat vergangene Nacht in New York eine Polizeistreife angefallen. Allerdings: im Auto! Der Kampfhund sprang durch die geöffnete Seitenscheibe in das Fahrzeug und attackierte den Polizeihund auf dem Rücksitz.

Sein Herrchen suchte den Hund und fand ihn schließlich in der Polizeistreife. Er holte ihn heraus, jedoch entlief ihm der Hund sofort wieder und rannte in ein Haus.

Die Polizei nahm die Verfolgung auf und konnte Hund und Herrchen fassen. Herrchen steht jetzt vor Gericht. Pitbulls sind in den USA nicht zugelassen. Auch fehlte ihm der amerikanische 'Hundeführerschein'.


WebReporter: Loonax
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Kampf, Fenster, Kampfhund
Quelle: www.newsday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße
Walsrode: Pizzabote begegnet mitten in der Innenstadt einem Wolf



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sterbenden Motorradfahrer gefilmt: Gaffer kommt mit 900 Euro Geldstrafe davon
Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?