07.05.01 22:56 Uhr
 30
 

Kampfhund springt durch Fenster in Polizeistreife

Ein Pitbull hat vergangene Nacht in New York eine Polizeistreife angefallen. Allerdings: im Auto! Der Kampfhund sprang durch die geöffnete Seitenscheibe in das Fahrzeug und attackierte den Polizeihund auf dem Rücksitz.

Sein Herrchen suchte den Hund und fand ihn schließlich in der Polizeistreife. Er holte ihn heraus, jedoch entlief ihm der Hund sofort wieder und rannte in ein Haus.

Die Polizei nahm die Verfolgung auf und konnte Hund und Herrchen fassen. Herrchen steht jetzt vor Gericht. Pitbulls sind in den USA nicht zugelassen. Auch fehlte ihm der amerikanische 'Hundeführerschein'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Loonax
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Kampf, Fenster, Kampfhund
Quelle: www.newsday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rapper K.I.Z starten Schlagerprojekt namens "Die Schwarzwälder Kirschtorten"
Bangkok: Hype um deutsche Küche
Umfrage: US-Bürger vertrauen Medien mehr als Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?