07.05.01 21:18 Uhr
 9
 

Stillen ist nicht schädlich für den Knochenbau

Stillen ist nicht schädlich für junge Mütter. Das haben zumindest Kinderärzte auf einer Tagung in Baltimore behauptet. Bisher ging man davon aus, dass das Stillen junger Mütter für ihren Knochenbau schädlich ist.

Dem ist nach Aussagen der Ärzte nicht so. Forscher haben junge Mütter drei Jahre nach der Geburt ihres Kindes untersucht und festgestellt, dass die Knochendichte um circa sechs Prozent höher liegt, als bei Müttern die ihre Babys mit Fläschchen füttern.

Eine geringe Knochendichte kann zu Rückenschmerzen und schlimmstenfalls sogar zu Knochenbrüchen führen.


WebReporter: El-capitan
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Knochen, Stille
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?