07.05.01 20:11 Uhr
 10
 

Mann wollte sich ermorden - U-Bahn musste warten

Heute legte in Wien ein Mann eine U-Bahn-Linie für 40 Minuten lahm. Der Grund war, er wollte sich von einer Brücke stürzen, unter der sich die Gleise der U-Bahn befinden.

Durch die Einsatzkräfte von Polizei, Rettung und Feuerwehr konnte der Mann doch noch überredet werden, nicht zu springen. So konnte dann auch die U-Bahn wieder den Verkehr aufnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Huppl
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Bahn, U-Bahn
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?