07.05.01 20:10 Uhr
 351
 

TÜV warnt vor zu niedrigem Reifendruck

Der TÜV Nord weist aktuell alle Autofahrer darauf hin, dass zu niedriger Reifendruck eine nicht zu vernachlässigende Gefahrenquelle darstellt.

So geht der Bodenkontakt im mittleren Bereich der Lauffläche verloren, wenn der Druck zu gering ist. Daraus resultiert eine hohe Abnutzung der Reifenränder und eine erhöhte Wärmeentwicklung.

Die Folgen sind nicht nur eine kürzere Lebensdauer des Reifens sondern auch eine Verlängerung des Bremsweges.
Ein etwas höherer Luftdruck als vom Hersteller angegeben schadet dagegen nicht, im Gegenteil, rund 0,2 bar mehr senken den Benzinverbrauch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Reifen, TÜV
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien plant Verbrennungsmotorenverbot ab dem Jahr 2040
Tesla verzichtet nun komplett auf Sitze aus tierischem Leder
Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?