07.05.01 19:19 Uhr
 383
 

Verlust des Handys verleitete Mann zum Selbstmord

Florin Pirliceanu, ein 28jähriger Rumäne, erhängte sich, bloß weil er sein Handy verloren hatte.

Im Hause seines Vaters reinigte er Tiernäpfe. Plötzlich fand er sein nagelneues Nokia 3310 nicht mehr.
Der Verlust des geschätzten Handys versetzte ihn so sehr in Trauer, dass er sich jetzt das Leben nahm.

Im Abschiedsbrief stand: 'Ich habe mein Telefon verloren, also habe ich keine andere Alternative, als mir das Leben zu nehmen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Handy, Verlust, Selbstmord
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?