07.05.01 19:19 Uhr
 383
 

Verlust des Handys verleitete Mann zum Selbstmord

Florin Pirliceanu, ein 28jähriger Rumäne, erhängte sich, bloß weil er sein Handy verloren hatte.

Im Hause seines Vaters reinigte er Tiernäpfe. Plötzlich fand er sein nagelneues Nokia 3310 nicht mehr.
Der Verlust des geschätzten Handys versetzte ihn so sehr in Trauer, dass er sich jetzt das Leben nahm.

Im Abschiedsbrief stand: 'Ich habe mein Telefon verloren, also habe ich keine andere Alternative, als mir das Leben zu nehmen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Handy, Verlust, Selbstmord
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?