07.05.01 19:02 Uhr
 121
 

Hacker hat bei Microsoft Software weitere Sicherheitslücke entdeckt

Der Hacker Georg Guninski hat im Internet Information Server Version 5 eine weitere Sicherheitslücke entdeckt. Zuvor konnte ein Hacker Administrator-Rechte auf einem Windows 2000 Webserver erlangen.

Mann kann gewisse Services auf einem Webserver neu starten. Wenn man einen Ablauf durch ein Programm in kurzen Abständen ablaufen lässt, überlastet es die Zugriffe auf die Webseiten. Ein entsprechendes Update gibt es noch nicht.

Georg Guninski testete auch schon den Internetexplorer 5.0.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hucky8
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Sicherheit, Software, Hacker, Sicherheitslücke
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet
Massive Probleme bei "Pokémon Go"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?